Bild von Oliven

Olivenöl als Medizin

Der positive Einfluss und der Nutzen von Olivenöl auf unsere Gesundheit sind so groß, dass es fast nicht möglich ist alle im Einzelnen aufzuzählen. Dennoch soll hier ein Versuch unternommen werden.

Olivenöl besitzt neben Vitamin E, Vitamin A, Vitamin D und Vitamin K, wodurch bei Kindern die Entwicklung der Knochen und das Gehirnwachstum bei Einnahme beschleunigt werden. Diese Vitamine unterstützen die Zellenregeneration und verzögern das Altern der Organe und des Gewebes. Außerdem pflegt Olivenöl die Haut und schützt die Haare. Mit Hilfe von Linolsäure als Bestandteil, kann es für Säuglinge die nicht gestillt werden können, als ergänzende natürliche Ernährung dienen. Dazu reichen ein Paar Tropfen in die Babyflasche, beispielsweise als Zutat in die Kuhmilch.

„Natives Olivenöl zählt zu den gesündesten Olivenölsorten: Es wird kaltgepresst, d.h. ohne hohe Temperatureinwirkung hergestellt.“

Auch die positive Wirkung bei Herz- und Kreislauf-Erkrankungen ist eines der wichtigsten Eigenschaften von Olivenöl. Medizinische Beobachtungen belegen, dass das Herzinfarkt-Risiko durch Einnahme von Olivenöl reduziert wird. Ein Esslöffel Olivenöl (ca. 14 gr.) besitzt 120 Kalorien. Statistisch erleiden Menschen aus Mittelmehrländern deutlich weniger Herzinfarkt als bei anderen Ländern. Bekanntlich nimmt Olivenöl in der Mittelmeerküche eine zentrale Rolle ein.

Olivenöl in der Ernährung

Das Vermeiden von Olivenöl bei Diäten ist hingegen äußerst nachteilig. Denn Olivenöl spielt für die Regulierung der Verdauung eine wichtige Funktion und hilft bei Gastritis am Darm, in den Harnwegen, oder an der Gallenblase.

  • In der Pubertätsphase und in der Jugend hat der Körper den größten Bedarf an qualitativ hochwertigen Nahrungsmitteln, weshalb Olivenöl in dieser Phase eine hervorragende Wahl wäre.
  • Bei älteren Menschen verhindert Olivenöl Osteoporose und Kalziumverlust.
  • In der Schwangerschaft sind die Fettsäuren im Olivenöl besonders unterstützend bei der Bildung von Zellen und bei der Entstehung des Nervensystems. Das Verzehren von 2 Esslöffeln am Tag wird empfohlen.
  • Die Mundspülung mit Olivenöl sorgt für weiße Zähne.

Als ein weiterer Bestandteil ist Ölsäure besonders für Leistungssportler von Bedeutung, da Ölsäure zu den Säuren gehört, welche durch die Muskeln am leichtesten verdaut und verbrennt werden kann.